Aus von Google Reader

ReadingIn den letzten Tagen haben sich schon viele Blogger dazu geäußert. Auch ich habe nach dem lesen der ersten Nachricht einen Eintrag erstellt. Heute möchte ich dazu die unterschiedlichen Meinungen zusammen stellen.

Netzwertig ist von den Twitter-Listen angetan und setzt Hoffnungen in alternativen Anbietern. Es gibt dort auch einen Link zu zwölf Google Reader Alternativen.

T3N stellt ebenfalls eine Liste von sechs Alternativen Readern bereit.

Auf Caschys-Blog(Stadt-Bremerhafen) befindet sich ebenfalls eine Liste von Anbietern die die Lücke schließen wollen.

Weiter Einträge finden sich am Pottblog und bei Bottek.

Zu den unterschiedlichen Meinungen kann ich eigentlich nur feststellen, es gibt keine unterschiedliche Meinungen. Jeder hat den RSS-Reader von Google verwendet und sucht jetzt nach einer neuen Möglichkeit die RSS-Feeds zu organisieren. Von Desktop-Anwendungen wird eigentlich nicht gesprochen, wie es scheint zählen nur Onlinedienste.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *